Aktuelles

Lammfleisch aus dem Mümlingtal

Die Mümling hat ihre seit 1810 gefasste Quelle in Beerfelden und fließt über ca. 50 Km an den Städtchen Erbach, Michelstadt, unserem Bad König, Höchst vorbei, schlängelt sich um die Burg Breuberg herum und begibt sich sogar noch ein paar Meter auf bayerischen Boden, bis sie bei Mömlingen in den Main mündet. In diesen fruchtbaren Auen und den umliegenden Hügeln grasen die Lämmer und Schafe unserer Landwirte. Kleine Herden, oft im Nebenerwerb zur Landschaftspflege liebevoll gehalten.
Wir schlachten was die Halter uns bringen, mal ein, mal fünf Tiere, oft im Beisein des Landwirtes, ruhig und einzeln.
Die Fleischqualität ist entsprechend.

Wir haben oft Lammfleisch da, nicht immer alle Teilstücke. Rufen Sie uns gerne kurz an wenn Sie ein bestimmtes Stück benötigen.

Kalbfleisch vom Odenwälder Weiden

Uns ist wichtig, daß Kälber bei ihren Mutterkühen sind und Milch aus deren Eutern trinken. Was heutzutage oft nicht so ist. Auf dem Biohof Trumpfheller oder auch beim Arras in Gumpen bei Reichelsheim ist das aber so und der Weidegang mit der ganzen Herde gehört dazu. Dabei haben die Tiere viel Bewegung und nehmen teilweise schon frisches Grün mit auf. Dadurch wird das Fleisch etwas dunkler als man das bei Kalbfleisch aus Massenhaltung kennt, dort gibt es oft weniger Bewegung und Ersatzmilch. Zart ist beides – bei uns bekommen Sie regional, fair gefüttert & gehalten!

Wir haben oft Kalbfleisch da aber manche Teilstücke auch mal ausverkauft. Rufen Sie uns gerne kurz an wenn Sie ein bestimmtes Stück benötigen.

BIO-Ziegenkäse aus Momart

Im Bad Königer Stadtteil Momart meckerts! Dort halten Hans und Sabine Trumpfheller auf ihrem Bio-Hof „Weiße Hube“ um die 200 Thüringer Waldziegen, zwei Ziegenböcke und eine Schar Zicklein. Früh am morgen wird gemolken und daraus wird direkt vor Ort Käse in Bio-Qualität hergestellt.
In unserer Kühltheke finden Sie frisch vom Landwirt:
Ziegen-Feta, -Camembert und verschiedene -FrischkäseSpargelzeit mit frischen hausgemachten Schinken & mehr

**********

Die Grill-Saison ist voll am Laufen

Jaaaa – wir können grillen! und wir haben eine große Grillfleisch-Auslage:

  • Richtig gut marinierte Steaks, z.B. „Kräuter des Südens“, „Feine der Provence“, etwas herber „Korsika“, scharf „Chili“, besonders „Bourbon Wiskey“ oder einfach unsere immer passenden Schwenksteaks. Spieße, Fackeln & Zöpfe. Vom Odenwälder Schwein, Geflügel & Lamm.
  • Klassiker vom Odenwälder Weide-Rind am Besten „natur“:Hüfte, Roastbeef, Filet. Meistens reichen ein gutes Salz, Pfeffer und nach Geschmack Zitrone.
  • Dry Aged-Beef vom Odenwälder Weiderind – mindestens 4 Wochen bei ca. 1,5 °C und ca. 65 % relativer Luftfeuchtigkeit – ein toller Genuß! Das macht man mit großen Stücken: T-Bone, Porterhouse, Rinder-Kotelett & Rib-Eye.
  • Wet Aged Beef vom Odenwälder Weiderind sind kleinere, oftmals von fetterenen Partien umgebene Muskelstücke die das Dry-agen (lufttrocknen) nur als Schuhsohle überleben würden, zu klein, zu dünn. ABER in der Folie gereift überraschend aromatisch im Fleischgeschmack und saftig sind. Z.B. Flank, Flat Iron, Spider, Onglet… auch Kachelfleisch vom Schwein -ehrlich richtig toll!
  • Grill-Würste saisonal, klassisch, immer frisch.

… und mehr. Lassen Sie sich beraten. Es ist immer viel da – es ist nicht immer alles da, weil die Theke dafür nicht ausreichen würde und wir selbst schlachten. Bestellen Sie gerne vor, dann klappt´s auf jeden Fall.

**********

Frisches Rehfleisch aus dem Odenwald

Im schönen Ohrnbachtal und anliegenden Höhen und Tälern liegen die Jagdgründe des Fürsten zu Leinigen. Von dessen Förster bekommen wir unser frisches Rehfleisch. Selbstausgesuchtes Grün und der uneingeschränkt Lebensraum der Tiere schmeckt man auch. Es ist mager, zart und aromatisch – und ich meine durch die natürlich Lebensweise auch ein besonders vitales Stück Fleisch.